sub_trakt
interaktive installation
nach oben
intro
english

SUB_TRAKT ist eine interaktive Installation von Anne Niemetz und Holger Förterer aus dem Jahr 2002.

Ein Raum innerhalb oder in der Nähe eines Gebäudes wird von oben mit einer Kamera beobachtet. Bewegungen von Menschen innerhalb des Beobachtungsraums erzeugen eine akustische Reaktion auf einem 4-Kanal-Lautsprechersystem, das über dem Raum aufgehängt ist. Jedes Objekt erzeugt eine Klangstruktur, die sich - abhängig von Größe, Geschwindigkeit und Distanz der Objekte voneinander - verändert.

Dreidimensionale Zeitrafferrepräsentation der Bewegungen

In einem davon unabhängigen Raum wird eine weiterführende und komplexere Interpretation der erfassten Bewegungen vollzogen. Dort wird das Bild eines dreidimensionalen Quaders projiziert, der dem von der Kamera beobachteten Raum entspricht. Bewegungen der Menschen im Beobachtungsraum schneiden in die virtuelle Materie des Quaders ein und hinterlassen Spuren, die sich langsam wieder füllen. Die Beziehung des positiven, gefüllten, und negativen, leeren, Raumes sind in dieser die Zeit raffenden Skulptur also umgekehrt.

Der sich langsam entwickelnde Raumklang, der die Projektion der Skulptur begleitet, hängt von der Struktur der virtuellen Materie ab. Relevante Parameter der Klangerzeugung sind die jeweiligen Grundflächen der Erhebungen, die durchschnittliche Höhe der Schneisen sowie die Entwicklung des Volumens in der Zeit.

HfG Lichthof Aktivität von oben, 28. Januar 2002

Die Arbeit wurde in Karlsruhe (2002), Santiago (2003) und Kortrijk (2006) gezeigt.

Website des Projekts: www.subtrakt.de

nach oben
intro
english